Graduate Center - LMU
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wissenschaft im Bild

Die Gewinner des diesjährigen Fotowettbewerbs des GraduateCenterLMU für Doktoranden der LMU stehen fest.

Der erste Preis der Jury des GraduateCenterLMU ging an Christian Hagemann für sein Foto eines neu angelegten Fahrradwegs entlang der Calea 13 Septembrie (Straße des 13. Septembers) in Bukarest. In seiner Forschung beschäftigt sich der Politikwissenschaftler mit der Umsetzung von EU-Richtlinien in den neuen Mitgliedstaaten Ostmitteleuropas. Der mitten aus der Fahrspur wachsende Baum weist dabei anschaulich auf die Diskrepanzen zwischen formalen Entscheidungen und deren praktischer Umsetzung hin. Dies illustriert beispielhaft die methodische Schwierigkeit zu bestimmen, inwieweit auf dem Papier bestehende Regelungen in der Praxis tatsächlich die intendierte Wirkung entfalten.

Der zweite Preis ging an Sabine Weideneder und Katrin Bochnik aus der Mathematikdidaktik. Ihr Wettbewerbsbeitrag greift das ewige "And if…" mathematischer Wahrheitssuche auf und thematisiert damit zugleich das Zweifeln als Motor wissenschaftlicher Erkenntnis und kontinuierlichen Begleiter im Promotionsalltag.

Ausgezeichnet wurde zudem das Foto "Another day at work - typical Nigerian abattoir", das ein in Nigeria typisches Verfahren zur Haltbarmachung von Fleisch dokumentiert, bei dem das geschlachtete Vieh am offenen Feuer angeräuchert wird. Francis Okonkwo, der bei der Preisverleihung nicht anwesend sein konnte und dessen Auszeichnung daher von Dr. Günter Fröschl, Koordinator des Center for International Health (CIH), entgegengenommen wurde, untersucht in seiner Dissertation die Gesundheitsbelastung dieser Arbeiter durch das Verfeuern von Autoreifen.

Der Publikumspreis ging ebenfalls an einen Doktoranden des CIH. Bei der Internetabstimmung erzielte Maniraj Neupane mit seiner Aufnahme "Blow, blow, blow...out..out out...good...good" die höchste Zustimmung. Sein Forschungsprojekt beschäftigt sich mit Atemwegserkrankungen von Frauen im ländlichen Nepal und vergleicht dabei die Gesundheitsbelastungen, die sich durch das Kochen an traditionellen Feuerstellen bzw. neuen Biogas-Anlagen ergeben. Das Foto zeigt den Preisträger, dessen Ehrung stellvertretend von Bettina Prüller vom CIH entgegengenommen wurde, bei der Datenerhebung vor Ort.

Die Preisverleihung fand am 28. Juli 2013 in den Räumlichkeiten des GraduateCenterLMU statt.