Graduate Center - LMU
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-Abschlussstipendium

LMU-Abschlussstipendium

Die LMU vergibt Abschlussstipendien an hochqualifizierte Promovierende, deren Promotionsprojekte kurz vor dem Abschluss stehen und die in dem beantragten Förderzeitraum keine andere Finanzierung haben. Die Stipendienhöhe beträgt 1.103 Euro pro Monat. Die Laufzeit der Stipendien richtet sich nach der bisherigen Finanzierung der Doktoranden:

  • Doktoranden, deren Promotionsvorhaben bereits drei Jahre finanziert wurden (dies beinhaltet Stellen, Stipendien o. ä.), können nur in begründeten Ausnahmefällen ein Abschlussstipendium für maximal drei Monate beantragen. Die Gründe, weshalb die Dissertation während der dreijährigen Finanzierung nicht fertiggestellt wurde, müssen ausführlich dargelegt werden.
  • Doktoranden, deren Promotionsvorhaben bislang nicht oder weniger als drei Jahre finanziert wurden, können sich für maximal sechs Monate Abschlussförderung bewerben.
Programm Unterstützung von hochqualifizierten Doktoranden in den Monaten unmittelbar vor Einreichung der Dissertation. Anträge auf Zwischenfinanzierung können nicht berücksichtigt werden.
Zielgruppe Doktoranden mit abgeschlossenem Hochschulstudium und Erstbetreuung an der LMU, die für den beantragten Zeitraum keine andere Finanzierung haben.
Förderform Stipendium
Förderhöhe 1.103 Euro pro Monat (es werden keine Familienzuschläge, Zuschüsse zu Versicherungen, zusätzliche Reise- und Sachmittel etc. gezahlt)
Eigene Einnahmen Wenn eigene Einnahmen 350 Euro pro Monat (brutto) übersteigen, wird das Stipendium um den gesamten Betrag der eigenen Einnahmen gekürzt.
Laufzeit - maximal 3 Monate für Doktoranden, deren Promotionsvorhaben bereits 3 Jahre finanziert wurde

- maximal 6 Monate für andere Doktoranden

Eine Förderung ist nur bis zum Zeitpunkt der Einreichung der Dissertation möglich, nicht während der Vorbereitung auf das Rigorosum bzw. die Disputation.

Beantragung Die Beantragung des Stipendiums erfolgt online. Die Einreichung ist frühestens sechs Wochen vor der jeweiligen Antragsfrist möglich:
http://portal.graduatecenter-lmu.de/gc-stipendien/de

Für die Beantragung des Stipendiums sind folgende Unterlagen erforderlich (PDF-Dokumente):

- Lebenslauf mit Angaben zu den bisherigen akademischen Leistungen (z. B. Vorträge, Publikationen, Preise oder Konferenzteilnahmen) und Arbeitsverhältnissen

- Kopie des Hochschulabschlusszeugnisses

- Motivationsschreiben mit einer Vorhabenskizze für den beantragten Förderzeitraum und einer Begründung für die Bewerbung um das Abschlussstipendium

- detaillierter, tabellarischer Arbeits- und Zeitplan bis zum Abschluss der Promotion

Um Ihre Bewerbung zu vervollständigen, benötigen Sie zwei akademische Gutachten.

Eines der Gutachten muss von Ihrem Erstbetreuer verfasst sein. Es muss eine Einschätzung zum gegenwärtigen Stand der Arbeit und zur Realisierbarkeit des Arbeits- und Zeitplans enthalten sowie eine Bestätigung, dass eine Finanzierung aus Mitteln des Lehrstuhls/Instituts/Departments nicht möglich ist.

Ein weiteres Gutachten muss von einem zweiten Hochschullehrer (Professor oder Privatdozent (PD)) verfasst sein.

Beide Gutachten müssen von den Hochschullehrern jeweils direkt an das GraduateCenterLMU gesendet werden (per Post oder E-Mail):

Ludwig-Maximilians-Universität München
GraduateCenterLMU
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
graduatecenter@lmu.de

Kontakt

Bei Fragen zum Abschlussstipendium wenden Sie sich bitte an das GraduateCenterLMU unter der E-Mail-Adresse graduatecenter@lmu.de oder telefonisch unter 089/2180-9731.

AntragsfristFörderzeitraum
15. Juli 2017 1. Oktober 2017 - 30. April 2018
15. November 2017 1. Februar 2018 - 31. August 2018
Wichtige Hinweise:
  • Es werden nur vollständige Anträge bearbeitet, die fristgerecht eingereicht wurden.
  • Auch die Gutachten müssen fristgerecht beim GraduateCenterLMU eingehen.
  • Sie erfahren in der Regel ca. sechs bis acht Wochen nach der Antragsfrist, ob Ihr Antrag gefördert wird.
  • Im Falle der Bewilligung eines Abschlussstipendiums verpflichten Sie sich, spätestens sechs Wochen nach Förderende einen Abschlussbericht vorzulegen, in dem Sie die Fertigstellung Ihrer Dissertation kurz darlegen. Dieser Bericht muss unterschrieben und vom Erstbetreuer gegengezeichnet sein.
  • Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass wir im Falle der Ablehnung eines Antrags die Gründe hierfür nicht erläutern.