Graduate Center - LMU
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Coaching

Das GraduateCenterLMU bietet Promotionsinteressierten, Promovierenden und Promovierten in der frühen Postdoc-Phase die Möglichkeit eines individuellen Coachings. Dabei handelt es sich um ein vertrauliches Eins-zu-eins-Gespräch zwischen Coach und Klient (Coachee), in dessen Verlauf persönliche Ressourcen und neue Perspektiven entdeckt und reflektiert werden. Der Coachee wird darin unterstützt, individuelle Ziele zu identifizieren, die nächsten Schritte zu planen, potentielle Hürden zu nehmen und in seiner persönlichen und beruflichen Entwicklung voranzuschreiten.

Das Coaching-Angebot orientiert sich an dem Konzept und den Methoden der systemischen Beratung. Es bezieht die aktuellen Lebensumstände, Aufgaben, Funktionen und Rollen des Coachees mit ein.

Ein erfolgreicher Coaching-Prozess setzt voraus, dass beim Coachee ein persönliches Interesse an einer Selbstreflexion und Entwicklung vorhanden ist.

Die Gespräche finden in vertraulichem Rahmen statt. Verschwiegenheit ist selbstverständlich und wird garantiert.

Mögliche Themen

  • Entscheidungsfindung (berufliche Orientierung)
  • Einschätzung der eigenen Kompetenzen und Ressourcen
  • Umgang mit aktuellen Herausforderungen
  • Entwicklung von Perspektiven für die weitere persönliche oder berufliche Entwicklung

Zielgruppen

  • Promotionsinteressierte, Promovierende, Promovierte in der frühen Postdoc-Phase
  • Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft an der LMU (Immatrikulation, Arbeitsverhältnis, Erstbetreuung an der LMU)

Vorgehen

  • Bitte schreiben Sie eine E-Mail, in der Sie Ihr Anliegen darstellen. Sie erhalten dann einen Terminvorschlag. Alle Anfragen werden absolut vertraulich behandelt.
  • Es können bis zu drei Individual-Coachings in einem Zeitraum von sechs Monaten vereinbart werden. Für einen Gesprächstermin sind ca. 60 Minuten vorgesehen.

Was ein Coaching nicht leisten kann

  • Es handelt sich beim Coaching-Angebot nicht um ein Training oder eine Qualifizierungsveranstaltung.
  • Es werden keine fertigen Handlungs- oder Lösungsvorschläge präsentiert und keine fachbezogenen Ratschläge erteilt.
  • Coaching ist kein Ersatz für eine psychosoziale, psychotherapeutische oder psychiatrische Beratung oder Behandlung.

Kontakt: Isolde von Bülow